Zuletzt bearbeitet am: 10.11.2022

Zurück zur Test-Übersicht der Internet Security Produkte

Testbericht Bitdefender Internet Security 2022

Direkt zum Testergebnis

Kurzinformationen:

Produktbezeichnung: Internet Security von Bitdefender 2022
Homepage: https://www.bitdefender.de

Preis: UVP 49.99 EUR - oft bedeutend günstiger (in Rabattaktionen des Herstellers) Aktuellen Preis prüfen

Unterstützte Betriebssysteme:
Windows 7 (ab SP1), Windows 8 & 8.1, Windows 10, Windows 11

Lizenzformen: Die Internet Security Edition gibt es wahlweise mit 1, 3, 5 oder 10 Endgeräte-Lizenzen. Zu beachten ist, dass die Lizenzen nur für Computer mit Windows Betriebssystem gelten.

Erkennungsrate

Im Jahr 2022 schaffte es die Bitdefender Internet Security zu Grunde liegende Engine (AV-TEST der Monate Mai-Juni) zu punkten. 23.431 Vertreter von Schadsoftware kamen dabei zum Einsatz. Dabei schaffte es Bitdefender Internet Security alle Viren, Trojaner und Würmer zu erkennen und das System erfolgreich zu schützen. Ein wirklich respektables Ergebnis.

Im Bereich des Schutzes vor 0-Day Angriffen mit sehr aktueller Schadsoftware, die in den 4 Wochen vor dem Testzeitraums vermehrt im Internet aufgetreten ist, wurden im selben Test 375 Schädlinge auf das System losgelassen. Auch hier punktete Bitdefender Internet Security mit der vollen Punktzahl. Alle Angriffsversuche wurden verhindert.

Der Ransomware Schutz von Bitdefender Internet Security stand am 22. Juni 2022 ebenfalls auf dem Prüfstand. In den AV-Test Laboren wurden im Rahmen des Advanced Protection Test Ransomware Attacken mit präparierten E-Mails durchgeführt. In derem Anhang war Ransomware. Zum Einsatz kamen dabei präparierte Powerpoint Dokumente, Html Dateien mit gefährlichen Inhalten oder in Archiven versteckte Schadsoftware. Bitdefender Internet Security schaffte es dabei, alle Ransomware Infektionen im Testszenario zu verhinden.

Echtzeitschutz

Bitdefender gehört mit seiner Cloud Anwendung und Online Dateiscans seit Jahren zu den Vorreitern und schafft durch den Einsatz großer Rechenleistung auch unbekannte Viren und Trojaner anhand Ihrer Verhaltensmuster und Arbeitsweisen zu identifizieren. Dabei prüft der Echtzeitschutz auf dem PC des Nutzers eingehende Dateien sowohl per Signaturbasierter Erkennung als auch mittels Heuristik auf möglicherweise schädliches Verhalten.

Der Schutz beginnt dabei auf Eingangs- und Ausführungsebene von Dateien (initial access & file execution). Damit ist auch bei der Nutzung von Wechseldatenträgern wie Festplatten, USB-Sticks, optischen Datenträgern und Co. gegeben. Heruntergeladene Dateien werden automatisch überprüft. Auch bereits getestete Dateien werden, spätestens beim nächsten Aufruf der Datei, noch einmal erneut auf potentiell schädliche Verhaltensmerkmale untersucht.

Netzwerkschutz und Firewall

Die Firewall von Bitdefender wird standardmäßig korrekt konfiguriert. Damit ist ein sicherer Betrieb des Systems gewährleistet, sofern man diesem System vertrauen kann. Der Schutz findet auf HTTP/TCP Ebene statt und wird auch in anderen Protokollen wie UDP oder IPX gewahrt.

Im Vergleich zur Windows Firewall ist die Bitdefender eigene Firewall deutlich komfortabler zu konfigurieren. Für unbedarfte PC Nutzer ist der der Heim/Büro Modus geeignet. Hier wird nur das nötigste blockiert. Die Wahl Öffentliches Netzwerk als Einstellung, blockiert striker und der Anwender wird öfters gefragt, ob und wie ein Programm mit dem Internet / Netzwerk kommunizieren darf.

Erfahrene Anweder werden zu schätzen wissen, dass auch Portfreigaben bzw. Portweiterleitungen z.B. für Onlinespiele oder Anwendungen einfach erstellt werden können. Der Datenverkehr lässt sich sowohl prozess- und programmspezifisch als auch protokollspezifisch blockieren oder erlauben. Dabei können unterschiedliche Einstellungen für eingehende- und ausgehende Verbinungen erstellt und einzeln konfiguriert werden. Beim Einsatz mehrerer Netzwerkadapter in einem System, können die Regeln für unterschiedliche Netzwerkkarten separat bearbeitet sowie Zonen- und Domäneneinstellungen (Domänencontroller im Domänennetzwerk notwendig) gesetzt werden.

Der Stealth Modus sorgt dafür, dass der eigene PC bei eingehenden Verbindungsanfragen, Pings oder Portscans keinerlei Antwort nach draußen abgibt. Somit bleibt ihr PC unsichtbar im Netz, sofern Sie nicht selbst damit im Netz surfen oder anderweitig Spuren hinterlassen. Das sollte eigentlich standardmäßig vom Betriebssystem aus so sein, doch Microsoft möchte größtmögliche Verbreitung seiner Software und die Sicherheit der Anwender rangiert weiter hinten in den Konzernninteressen. Gut, dass es Alternativprodukte gibt, die Sicherheitslücken schließen.

Ressourcenverbrauch

Die Internet Security Edition ist beim Ressourcenverbrauch sehr sparsam. Noch sparsamer als die vom Funktionsumfang her nochmals umfangreichere Total Security Edition. Auch wenn Total Security bereits sparsam mit den Systemressourcen umgeht, verbraucht Bitdefender Internet Security nochmals etwas weniger Arbeitsspeicher. Die gefühlte PC Leistung wird durch den Einsatz von Bitdefender Internet Security nicht merklich eingeschränkt, sofern man eine Internetverbindung oberhalb der 6 Mbit hat. Wer nur mit 1 Mbit ins Internet geht, wird bei allen Virenschutz Lösungen eine geringe Verzögerung bemerken.

Im oben genannten Testzeitraum bei AV-TEST konnte Bitdefender Internet Security ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Die Downloadverzögerung lag bei nur 1% im Vergleich zur abgeschalteten Security Lösung. Bei der Installation beliebter Programme wurde im Test eine 8% niedrige Geschwindigkeit festgestellt. Dies ist im Vergleich mit dem Branchendurchschnitt von 12% noch sehr niedrig. Beachten sollte man bei der Wertung auch, dass man Programme in der Regel nur selten neu installiert.

Wichtiger ist hingegen, wie sehr man beim regulären Arbeiten am PC eingeschränkt wird. Aus eigener Erfahrung ist beim Arbeiten im Office Bereich keine Einschränkung spürbar. Beim Rendern oder Erstellen von Archiven mit sehr vielen kleinen oder großen Dateien, sind hingegen Einbußen spürbar. Abhilfe schafft hier der Gaming Modus, durch Nutzung dieses Performance Modus kann man auch mit eingeschaltetem Virenschutz rendern was das Zeug hält.

Ebenfalls wichtig ist die Geschwindigkeit beim kopieren von Dateien. Die Verzögerung beim kopieren von Dateien innerhalb der Speicherorte des eigenen Rechners oder über das Netzwerk hinweg, wurde bei AV-TEST mit 3% angegeben. Der Branchendurchschnitt lag hier bei sage und schreibe 6% Verzögerung. Ein weiter Pluspunkt für die Bitdefender Lösung.

Die Gaming Performance bei eingeschalteter Bitdefender Internet Security Software wird fühlbar nicht eingeschränkt. In meinem persönlichen Test aus dem Oktober 2022 konnte ich nur minimale Geschwindigkeitsunterschiede bei den Spielen feststellen. Das waren Schwankungen im Bereich von 1 - 6 fps. Dabei ist fraglich, ob diese von Bitdefender oder anderen Systemprozessen herrührten. Denn Windows macht auch allerhand unter der Haube, ohne dass der Nutzer davon etwas mitbekommt.

Insgesamt schränkt Bitdefender Internet Security die PC Leistung also nur wenig ein. Damit ist ein weiteres Kriterium gegeben. Als ressourcenschonende Antivirus Lösung ist Bitdefender Internet Security damit empfehlenswert.

Bedienung

Die Bedienung der Internet Security Lösung hat die gleichen Vorteile und Nachteile wie bei den anderen Bitdefender Produkten wie beispielsweise Total Security oder Premium Security. (So unterscheiden sich die Versionen). Die Bedienbarkeit für den normalen Endanwender zu Hause ist gut bis sehr gut. Wer als PC-Profi spezifische Einstellungen vornehmen möchte, beispielsweise an der Firewall Konfiguration, findet die passenden Einstellsschrauben etwas versteckt in den Untermenus. Dabei ist der Aufbau nicht immer logisch. Gut ist jedoch, dass die Einstellmöglichkeiten auch für eine technisch anspruchsvolle Konfiguration vorhanden sind.

Was den laufenden Betrieb angeht, ist Bitdefender Internet Security ruhig und nicht aufdringlich. Es werden nicht ständig neue Fenster mit Hinweisen oder Werbung geöffnet, wie das bei einigen anderen Produkten der Fall ist.

Auch Fehlalarme kommen bei Bitdefenders Internet Security nur sehr selten vor. Im oben angesprochenen Test kam es lediglich zu einem einzigen Fehlalarm (False Positive). Damit bekam die Software auch in diesem Testbereich die volle Punktzahl.

Zusatzfunktionen von Internet Security im Vergleich zur Internet Security Version

VPN - Anonym surfen und downloaden - Mittlerweile ist das VPN auch in der Internet Security Edition enthalten. Mit 200 MB an Datenkontingent pro Gerät und Tag, kann man einfache Dinge über das verschlüsselte VPN erledigen. Wer jedoch auch über das VPN streamen und downloaden möchte, der kommt um Bitdefender Premium mit unbegrenztem VPN-Datenvolumen für bis 10 Geräte nicht herum. Damit kann man dann komplett verschlüsselt im Netz surfen, ohne das der Internetprovider etwas davon erfährt, welche Seiten man aufruft oder welche Downloads man tätigt.

Ransomware - Seit einigen Versionen integriert hat Bitdefender einen Ransomwareschutz. Dieser schützt den Rechner vor unbefugtem Verschlüsseln von Dateien oder Ordnern. Das Modul arbeitet in Kooperation mit der erweiterten Gefahrenabwehr auf Heuristik und Netzwerkebene. Backups sollten dennoch regelmäßig angefertigt werden. Um eine sinnvolle Backup Lösung kommt kein Unternehmen herum.

Abhörschutz - Mikrofon und Webcam können vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Bitdefender erlaubt programmspezifisches verbieten der Nutzung von Mikrofonen oder Webcams.

Dateien sicher löschen - Bitdefender bietet die Möglichkeit vertrauliche Daten sicher löschen zu lassen. Dabei überschreibt Bitdefenders Dateischredder beim Löschvorgang den Speicherort auf dem physischen Datenträger mit zufälligen Datenfolgen und zwar mehrfach. Somit können einmal gelöschte Dateien nicht wiederhergestellt werden.

Über weitere Unterschiede und Zusatzfeatures können Sie sich auf unserer Übersichtsseite der Versionsunterschiede bei Bitdefender informieren.

Nachteile von Bitdefender Internet Security

Kein Schutz mobiler Endgeräte (Smartphones, Tablets) oder Macintosh Computern

Die Internet Security Edition läuft nur auf Windows Rechnern. Dadurch ist der Preis niedriger im Vergleich zur Total Security Edition, deren Programme auch Schutzwirkung auf iOS, Android und MacOS bieten.

 

Testergebnis

Preis/Leistung pro Gerät: Sehr Gut

94 % Bitdefender Internet Security

Fazit

Internet Security von Bitdefender schafft es, ein hervorragendes Schutzniveau zu etablieren. Dieses erstreckt sich ebenso auf die höherpreisigen Produkte von Bitdefender. Im Gegensatz zu diesen bietet die Internet Security Edition einen eingeschränkten Funktionsumfang. Der gebotene ist dennoch vollkommen ausreichend für den sicheren Betrieb von Windows Computern im Internet.

Für die fehlenden Bestandteile wie z.B. den Passwortmanager gibt es kostenlose Open Source alternativen. Wem das niedrigere Datenvolumen beim VPN ausreicht und wer keinen Anti-Diebstahl-Schutz (Sperrung eines gestohlenen Geräts aus der Ferne) benötigt, erhält mit der Internet Security Edition einen vollwertigen Virenschutz für das Windows Betriebsssystem zu einem günstigen Preis.

Die Software von Bitdefender zeigte sich in der getesten Version sehr Ressourcenschonend und die PC-Leistung wurde nur wenig beeinflusst. Zusammen mit der einfachen Bedienbarkeit für PC-Laien und den erweiterten Einstelloptionen für PC-Profis bleibt uns nur eines übrig:

Bitdefender Internet Security erhält unsere klare Kaufempfehlung!

Weitere Informationen

Hersteller-Homepage: https://www.bitdefender.de

Bitdefender Small Office Security kaufen: Direkt beim Hersteller kaufen und Geld sparen

Bitdefender Small Office Security Download: Hier gehts zum Download auf der Herstellerseite

Erhältliche Sprachen:
Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

Systemvoraussetzungen:

Android: ab Version 5
iOS: ab Version 11.2
Mac OS: 10.10 Yosemite oder höhere Version erforderlich, Mindestvoraussetzung ist 1GB RAM freier Festplattenspeicher und eine Internetverbindung.
Windows PC: 2 GB RAM, 2,5 GB Speicherplatz, Internet Explorer 11
Quelle: Bitdefender